Finanzierung: Nationales Weltraumprogramm ASAP (FFG)
Laufzeit
: April 2014–März 2015
Projektteam
: Martin Rutzinger, Korbinian Schmidtner 

 

Im Projekt phenoSAT-α werden mit Hilfe von SPOT5-Aufnahmen multivariate Beziehungen zwischen spektralen Bändern und Waldstrukturparametern (z.B. Leaf-Area-Index, LAI) für die Erfassung von Phänologien abgeleitet. Durch Simulation von Reflektionsmustern und LAI-Werten auf Basis von detaillierten 3D-Plot-Rekonstruktionen werden Spektral- und Texturinformationen mit Bestandseigenschaften verknüpft. Für jede Reflektionssignatur wird die Verwendbarkeit für die Beschreibung von LAI-Dynamiken in heterogenen Beständen getestet und bewertet. Dies dient der Simulation von Daten der zukünftigen Sentinel-2 Mission, die in einem Folgeprojekt für eine  flächenhafte Phänologie-Kartierung genutzt werden sollen.