gebhard bendler kl

Mag. Mag. Gebhard Bendler

phone+43 512 507 49410
email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Forschungsschwerpunkte

Geschichte des 20. und 19. Jahrhunderts, Sport-, Tourismus- und Alpinismusgeschichte, Sport und Politik 

Curriculum vitae

  • 10.05.1983: geboren in Wörgl/Tirol
  • Herbst 2003 bis Winter 2009: Studium der Geschichte an der Universität Innsbruck mit gewählten Fächern aus spanischer Philologie, Auslandssemester in Valladolid (E) und Regensburg, Abschluss mit dem Titel Magister phil.
  • 2009–2014: Lehramtstudium Geschichte-Deutsch
  • März 2009Juni 2010: Bearbeiter des TWF-Projekts „Erschließung der Bibliothek und des Bergbauarchivs der Montanwerke Brixlegg AG“. Ergänzungsprojekt zum Spezialforschungsbereich HiMAT („The History of Mining Activities in the Tyrol and Adjacent Areas. Impact on Environment and Human Societies”, Sprecher: A. Univ.-Prof. Dr. Klaus Oeggl) der Universität Innsbruck.
  • Juli 2010Februar 2011: Mitarbeit am Projekt „Alpenverein und Bergsteigen 19181945“, Projekt des Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Alpenvereins unter der Leitung von Martin Achrainer, Friederike Kaiser und Florian Trojer
  • Jänner 2012Oktober 2012: 100 Jahre FC Wacker Innsbruck, Forschungsprojekt zur Geschichte des Fußballsports in Tirol (Publikation erscheint Ende 2013)
  • Dezember 2012April 2013: Mitarbeit am Projekt „Untersuchung der Vorgänge um den Anstaltsfriedhof des psychiatrischen Krankenhauses in Hall i. T.“
  • seit 2013: "Tourismusgeschichte der Region Wilder Kaiser"


Publikationen

Bendler, G. (2007): Otto Mathé. Der „Daniel Düsentrieb“ aus Tirol, in: Helmut Alexander (Hg.), Innovatives Tirol. Techniker, Erfinder, Unternehmer, Innsbruck, S. 136145.

Bendler, G. (2009): The Project „Erschließung der Bibliothek und des Bergbauarchivs der Montanwerke Brixlegg“, in: Peter Anreiter et al., Mining in European History. Special Conference of the SFB HiMAT: Historical Mining Activities in the Tyrol and Adjacent Areas: Impact on Environment and Human Societies, Conference Guide, Innsbruck, Nov. 12 – Nov. 15, S. 168–170.

Bendler, G. (2009): „Alpinismus… eine spezifisch deutsche Kunst“? Antisemitismus und Deutschnationalismus in Innsbrucker Bergsteigervereinen 18691938, Innsbruck (unveröffentlichte Diplomarbeit).

Bendler, G. (2010):Das Bild der Perser bei Isokrates, in: historia.scribere 2, S. 141–184, world http://historia.scribere.at.

Bendler, G. (2010): Der politische Hintergrund zur Errichtung des Unterreichts- und Cultusministeriums 1949, in: historia.scribere 2, S. 399–432, world http://historia.scribere.at.

Bendler, G. (2010):Plans, Manuscripts, Books: The Library and Mining Archives of the “Montanwerke Brixlegg AG” (Tyrol), in: Peter Anreiter et al., Mining in European History and its Impact on Environment and Human Societies – Proceedings for the 1st Mining in European History-Conference of the SFB-HIMAT, 12.–15. November 2009, Innsbruck, S. 390394.

Bendler, G. (2011): Alpindidaktik, in: Deutscher Alpenverein, Oesterreichischer Alpenverein, Alpenverein Südtirol (Hg.), Berg Heil! Alpenverein und Bergsteigen 19181945, Köln-Weimar-Wien, S. 507556.

Bendler, G. (2011): Ausgewählte Biografien, in: Deutscher Alpenverein, Oesterreichischer Alpenverein, Alpenverein Südtirol (Hg.), Berg Heil! Alpenverein und Bergsteigen 19181945, Köln-Weimar-Wien, S.557576.

Bendler, G. (mit Stefan Weis, Eva Schermer) (2013): Schwarz Grün. Tiroler Fußballgeschichte 19132013 (Arbeitstitel).

Bendler, G. (2016) "by fair means". Wie darf eine Route erschlossen werden?. In: Deutscher Alpenverein, Österreichischer Alpenverein, Alpenverein Südtirol (Hrsg.): Hoch Hinaus! Wege und Hütten in den Alpen, S. 309-346.